Role and Profile of higher education institutes

Titelblatt_Role

Autoren: Baumgartl, Bernd & Mariani, Michele
Jahr:
2008
Das Buch und die Buchvorstellung liegt nur in Englisch vor.
Zusammenfassung: Dieses Buch fasst die nationalen Studien, die im im Rahmen des Projekts NESOR (Neues soziales Risiko in der europäischen Wissensgesellschaft und Hochschulbildung) durchgeführt wurden, zusammen. Das von der Europäischen Union im Rahmen des Sokrates-Programms ko-finanzierten Projektes ging der Frage nach der Rolle und dem Profil von Hochschuleinrichtungen in der europäischen Wissensgesellschaft nach. Es vermittelt ein umfassendes Bild über den Stand der Umsetzung des Bologna-Prozesses und fragt nach der zukünftigen Rolle der EU-Hochschuleinrichtungen in der europäischen Wissensgesellschaft, insbesondere im Hinblick auf die soziale Inklusion und die nachhaltige Wirtschaftsentwicklung.
Wenige Jahre nach dem Beginn des Bologna-Prozesses zeigt sich, dass die Reform unterschiedliche Auswirkungen auf die nationalen Bildungssysteme hat, sowie unterschiedliche wirtschaftliche und soziale Konsequenzen nach sich zieht. Des Weiteren vollzieht sich der Übergang zur Europäischen Wissensgesellschaft in den EU-Ländern in ganz unterschiedlichen Tempi, was zum Teil an der unterschiedlichen Bedeutung der wissensbasierten Aktivitäten in nationalen Volkswirtschaften liegt und welche Bedeutung dem Wissen als langfristiger Wachstumsfaktor zugemessen wird.
Der Wandel des Arbeitsmarktes hat zu einer Verschärfung der Ungleichheiten zwischen den wenigsten qualifizierten und hochqualifizierten Arbeitnehmern geführt. Das schafft neue soziale Risiken und erfordert proaktive Strategien auch von Hochschuleinrichtungen. Um den gegenwärtigen Herausforderungen zu begegnen und zur sozialen Zusammenhalt und zur nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung beizutragen, müssen die Hochschuleinrichtungen der EU als aktive Akteure an der Schaffung der zukünftigen Gesellschaft mitwirken. Die Anpassung der Lehrpläne, lebenslanges Lernen, die Unterstützung des Übergangs des Bildungssystems vom Lehren zum Lernen und Ausrichtung auf Chancengleichheit für alle sind relevante und herausfordernde Aufgaben, die definitiv Teil der gegenwärtigen Rolle der EU-Universitäten sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *